E³.series 2015 ist verfügbar!

Die Lösung für Elektrotechnik- und Fluidentwicklung weist neben einer Vielzahl von Detailverbesserungen zur Steigerung der Anwenderproduktivität zusätzlich eine Reihe von gezielten Erweiterungen für die Kabelbaumentwicklung und Schaltschrankkonstruktion auf.

e3series2015-optionenvarianten

Optionen und Varianten einfacher verwalten

Optionen- und Varianten gewinnen in der produzierenden Industrie zunehmend an Bedeutung. Um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, wurde E³.series durch eine Reihe von Verwaltungsoptionen für Stromlaufplanvarianten erweitert. Optionen können jetzt in auf- und absteigender Reihenfolge sortiert werden. Die Strukturierung des Varianten- und Optionen-Strukturbaums in Ordnern erlaubt das Zuweisen, Verschieben, Suchen und Strukturieren von Optionen je nach Einsatzzweck.

Zusätzliche Steigerung der Anwenderproduktivität:

  • Automatisierte Generierung von Signalnamen auf Grundlage von Arbeitsblattposition und Pin-Attributen.
  • Intuitive Definition und Änderung von Drahtbelegungen durch Selektion von Ausgangs- und Ziel-Pins per Mausklick.
  • Neue Verbindungstabellen für effizientes Bearbeiten von Kabelverbindungen. Die Darstellung in Tabellenform hilft bei der Identifikation von nicht oder nur teilweise verkabelten Leitungen. Es besteht auch die Möglichkeit, Fertigungsinformationen zuzuweisen.


Automobil- und Fahrzeugbau: Vereinfachter Informationsaustausch mit Zulieferern

Die erweiterte Integration zwischen E³.series und dem Zusatzmodul E³.HarnessAnalyzer, einem Werkzeug für die Darstellung und Analyse von Kabelsatzzeichnungen im Standard HCV (Harness Container for Vehicles) Containerformat, kommt Anwendern der Automobil- und Fahrzeugindustrie zu Gute. Die grafische Ansicht und das in verschiedenen Tabellen dokumentierte physikalische Datenmodell sind jetzt miteinander verknüpft. Dies erlaubt die Analyse des gesamten Kabelbaums nach Kriterien wie Bündeldurchmesser, Kabelverlauf, verwendete Komponenten, Optionen, Gewicht und Kosten.

Weitere Verbesserungen betreffen die Erstellung von Verkabelungsplänen und Kabelbaumlayouts in den Modulen E³.cable und E³.formboard. Die in einer Nagelbrettzeichnung dargestellten Symbole von Anschlagteilen werden beim Austausch des Bauteils oder beim Aktualisieren im Projekt automatisch aktualisiert.

E3series2015_2

Schaltschrankkonstruktion: Ein- und Ausblenden von Objekten in 3D

Das Modul E³.panel ermöglicht bei der Schaltschrankkonstruktion in 3D das transparent oder unsichtbar Schalten von Objekten. Somit wird das Arbeiten mit grossen 3D-Baugruppen erheblich vereinfacht. Dadurch können zum Beispiel Schaltschrankwände oder Objekte ausgeblendet werden, die den Zugang für bestimmte Operationen erschweren.

Aus 3D-Schaltschrankmodellen können 2D-Fertigungszeichnungen für alle Ansichten abgeleitet werden (z.B. oben, unten, rechts, links, vorne, hinten). Die 2D-Ableitung erfolgt dabei als intelligente Ansicht, d.h. alle Änderungen, die in der 2D-Ansicht gemacht werden, werden automatisch im 3D-Modell aktualisiert

E3series2015-schaltschrankkonstruktion_transparenz

Umfangreiche Ausgaben für automatisierte Konfektionierung und Fertigung

Die in Schaltschrankkonstruktionen und Kabelsatzlayouts enthaltenen Informationen für eine automatisierte Fertigung und Konfektionierung wurden in E³.series 2015 nochmals für die Fertigung erweitert. Die Schnittstellen für Kabel-Konfektionierungsmaschinen (z.B. Komax) und Bohr- und Fräsmaschinen erhielten durch zusätzliche Ausgaben für die automatische Bündelung, Beschriftung und Kabelend-Bearbeitung einen erweiterten Umfang.

  • Keine Kommentare gefunden